Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 5/5

Marketing Plan Hotel

Tipp 5: Erfolgskontrolle der Maßnahmen:

Wenn Sie sich mit Ihrem Team bis zu diesem Punkt vorgearbeitet haben, dann gratulieren wir Ihnen herzlich, denn der größte Teil Ihrer Marketing-Planung für das Hotel ist getan. Bevor es an die Umsetzung geht, fehlt jedoch noch ein wichtiger Schritt. Es gilt festzulegen, mit wie viel Budget welche konkreten Marketing-Ziele erreicht werden sollen. Nur so können Sie anschließend auch den Erfolg der Marketing-Maßnahmen kontrollieren – indem Sie messbare Ziele festlegen.

Ein Beispiel für den Online-Bereich: 
• Marketing-Kanal: Instagram
• Budget: 1.000 €
• Zeitraum: 1 Monat, z.B. Oktober
• Marketing-Aktivität: Einladung von drei Influencern für je 2 Nächte im Hotel
• Marketing-Ziel: 1000 neue Instagram-Follower

Gemessen wird der Erfolg dieser Instagram-Aktion nach Abschluss aller vereinbarten Postings an den neu gewonnenen Abonnenten des eigenen Instagram-Accounts.

Ein Beispiel für den Offline-Bereich:
• Marketing-Kanal: Direktmailing
• Budget: 1.000 €
• Zeitraum: 1 Monat, z.B. Oktober
• Marketing-Message: z.B. ein spezielles Angebot nur für ehemalige Gäste
• Marketing-Ziel: 10 Buchungen des Angebots



Wie wäre es mit einer gezielten Aussendung per Post an ehemalige Hotelgäste? Sie haben die Zimmer renoviert und möchten darauf aufmerksam machen? Oder Sie wünschen sich generell mehr Auslastung in einem bestimmten Monat? Überlegen Sie im Team eine Aktion mit besonderen Konditionen und legen Sie konkret fest, was Sie von dieser Promotion erwarten.

Fazit: Warum sich ein Marketing-Plan für Hotels langfristig lohnt
„Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch!“
Ganz nach diesem Motto braucht es einen schriftlich festgelegten Hotel-Marketing-Plan, der im Kreise der Mitarbeiter allseits bekannt ist und gemeinsam verfolgt wird. So kann die Kommunikation einheitlich und gezielt nach außen getragen werden. Jeder kennt die gemeinsame Vision und was er im Rahmen des Marketing-Plans zu tun hat von der Idee, über die Umsetzung bis hin zur Evaluierung. 
„Wenn der Plan nicht funktioniert, dann ändern Sie den Plan. Aber niemals das Ziel.“
Ein Ziel kann auf viele verschiedene Arten erreicht werden. Die laufende Pflege des Marketing-Plans hilft dabei, sichtbar zu machen, welche Maßnahmen fruchten und welche weniger gut funktionieren. Das ermöglicht eine aussagekräftige Evaluierung und eine entsprechende Anpassung der Marketing-Maßnahmen –  so wird sichergestellt, dass die Ziele langfristig, zielstrebig verfolgt und auch erreicht werden.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 4/5

Social Media Marketing Hotel

Tipp 4: Social Media & Influencer-Marketing:

Nachdem die Zielgruppe und Potentiale aufgrund der IST-Analyse ermittelt und im Bereich Print die passenden Maßnahmen erarbeitet wurden, legen Sie im Team zusammen die geeigneten Social-Media-Kanäle für das Hotel-Marketing fest. Machen Sie sich einen genauen Plan, wann, wie oft und womit Sie welchen Kanal bespielen wollen. Prüfen Sie auch Ihre personellen Ressourcen und legen Sie eine oder mehrere verantwortliche Personen fest. Noch so motiviert ausgearbeitete Pläne bleiben leider erfolglos, wenn es anschließend an der Umsetzung scheitert. 


Für Hotels eignet sich nicht nur Facebook, sondern auch Instagram. In Österreich hat sich die Anzahl der Instagram-Nutzer in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt. Insgesamt nutzen rund 2,3 Millionen der Österreicher Instagram. Gerade für einen Tourismusbetrieb ist Instagram die perfekte Plattform, um die Einrichtungen, den Stil und das Angebot optisch ansprechend zu präsentieren. Auch ein Blick hinter die Kulissen und die Vorstellung des Teams sowie Gewinnspiel-Aktionen sind optimale Marketing-Werkzeuge, um eine persönliche Bindung zur Zielgruppe aufzubauen. 


Besonders angesagt ist im Moment die Zusammenarbeit mit Bloggern und Influencern, beliebte Personen im Web mit vielen Followern. Vielleicht macht eine Kooperation mit solchen Social-Media-Profis auch für Ihr Hotel Sinn, um die Reichweite und somit den Bekanntheitsgrad des Hotels zu steigern. Gerade bei einer Hotel-Neueröffnung oder einer Erweiterung des Hotel-Angebots ist die Zusammenarbeit mit Influencern ein guter Weg, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Wichtig dabei ist, dass die Kooperation transparent und authentisch gehandhabt wird. Wählen Sie also nur Personen für so eine Aktion aus, die zum Hotel passen und somit über eine für das Hotel wertvolle Zielgruppe verfügen.

Gute Recherche ist hier wichtig! Wir raten, sich die Kanäle der Influencer dahingehend genau anzusehen, ob die Person qualitätsvolle Inhalte mit Mehrwert für ihre Follower postet. Folgen Sie dem Kanal und beobachten Sie, welche Stories und Beiträge gepostet werden. Passen diese zum Hotel-Betrieb? Dann können Sie guten Gewissens Kontakt aufnehmen und Details einer möglichen Zusammenarbeit besprechen. Diese sollten am besten schriftlich festgehalten werden.

Einen weiteren Tipp gibt es im nächsten Blog…

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 3/5

Hotel Online Marketing

Tipp 3: Warum sich Offline-Marketing & Print-Werbung immer noch lohnen:


In den letzten Jahren ist Online-Marketing immer wichtiger geworden und die Möglichkeiten sind vielfältig. Bevor wir jedoch näher darauf eingehen, stellt sich die Frage, welche Offline-Marketing-Maßnahmen in der heutigen Zeit Sinn machen?


Die Grundausstattung an Printwerbemitteln ist für ein Hotel unumgänglich. Von Visitenkarten für die Mitarbeiter, über die Hotel-Beschilderung bis hin zu Gästemappen und Infobroschüren – das Hotel-Logo gedruckt auf professionellen Drucksorten spielt eine zentrale Rolle beim Marken-Auftritt.


Darüber hinaus sind Direktmailings eine gute Möglichkeit, die Zielgruppe direkt anzusprechen und auf neue Angebote aufmerksam zu machen. Nichts geht über den besonderen Eindruck, den das haptische Erlebnis einer hochwertigen Broschüre hinterlässt. Die Online-Welt ist schnelllebig und kurzweilig! Da ist ein Magazin, das man in Händen hält und in Ruhe durchblättert, eine willkommene Abwechslung, die im Gedächtnis bleibt.  


Auch der persönliche Kontakt darf nicht unterschätzt werden. Die Teilnahme an lokalen Veranstaltungen oder auch an größeren Events wie Messen kurbelt die positive Mundpropaganda an. Dazu braucht es natürlich eine spezielle, gebrandete Ausstattung wie zum Beispiel ein Messestand, RollUps für Informationen zum Hotel, Sitzgelegenheiten und GiveAways wie mit dem Logo bedruckte Süßigkeiten. In Kombination mit einem Gewinnspiel ist der Hotel-Messestand bestimmt DER Kundenmagnet! 


Bedruckte Werbung hat also auch in der heutigen Zeit nicht an Bedeutung verloren und fördert den persönlichen Kontakt zur Zielgruppe sowie auch das positive Image des Hotels.

Den nächsten Tipp gibt´s in unserem nächsten Blog…

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Storytelling im Hotelbereich

Storytelling im Hotelbereich


Kaum eine Branche bietet sich besser an, Geschichten zu erzählen, als die Hotel- und Tourismusbranche. Denn viele Menschen verbinden Urlaub mit großen Emotionen und die Gefühlsebene lässt sich mit unterschiedlichen Inhalten auf Ihrer Website bewusst ansprechen. Außerdem ereignen sich in einem Hotel jeden Tag unzählige große und kleine Geschichten, die Sie für Ihr Content-Marketing benutzen können.

Hier sind unsere Vorschläge, mit welchen Mitteln Sie die Geschichten Ihres Hotels effektiv, abwechslungsreich und emotional präsentieren können:

1. Fotos
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – das gilt auch im Content Marketing! Von der Terrasse haben Ihre Gäste eine wundervolle Aussicht auf die umliegenden Berge? Dann zeigen Sie dies mit einem Panorama-Foto direkt auf Ihrer Website.


2. Blog-Beiträge
Klassisch und wie gemacht für erfolgreiches Storytelling im Hotel-Content-Marketing sind Blogs. Mit Geschichten über Ihr Hotel und die Region können Sie Urlaubsgäste inspirieren und auf der Gefühlsebene ansprechen. Zudem eignet sich ein Blog bestens, um potenzielle Besucher mit hilfreichen Informationen zu versorgen: Geben Sie beispielsweise Tipps für Ausflugsziele und Veranstaltungen in der Nähe.

3. FAQ-Seiten
Um kurz und bündig die wichtigsten Fragen zu beantworten, bietet sich eine FAQ-Seite (Frequently Asked Questions) an. Zu welcher Uhrzeit kann ich frühestens einchecken? Wann sind die Essens-Zeiten? Wie kann ich bezahlen? Urlaubsgäste haben ganz typische Fragen, auf die Sie gerne eine schnelle Antwort bekommen möchten.


4. PDF´s zum Downloaden
Sie haben ein Hotel in den Bergen? Dann bieten Sie eine Packliste für Wanderungen an. Oder Sie stellen eine Checkliste für die Reiseapotheke zusammen, in der Sie auch Blasenpflaster und andere notwendige Kleinigkeiten erwähnen. Solche praktischen Pack- und Checklisten können Ihren Blog füllen und lassen sich zudem als Download anbieten, um Gästen einen umfangreichen Service zu bieten.


5. Videos
Um Reisenden einen Eindruck von den Räumlichkeiten in Ihrem Hotel zu geben, sind Video-Touren ideal. Sie geben Ihnen etwa die Möglichkeit, Ihre potenziellen Gäste vom Empfangsbereich direkt in das Zimmer zu führen, damit diese sich ein umfassendes Bild machen können.

6. Podcasts
Nutzen Sie das beliebte Content-Format für Ihr Hotel! Ähnlich wie in einem Blog können Sie die Hörer mit Informationen und Inspirationen für Reisen versorgen – doch weil Ihre potenziellen Gäste bereits Ihre Stimme kennenlernen, wirkt ein Podcast noch persönlicher und schafft noch mehr Vertrauen, als es ein Ratgeber in Textform kann.


7. Social Media
Anstatt ausschließlich professionelle Bilder zu nutzen, ermuntern Sie doch Ihre Gäste, Urlaubsfotos auf Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Facebook zu posten und mit dem Hashtag Ihres Hotels zu versehen. So fühlen sich Ihre Gäste wertgeschätzt und machen indirekt bei Freunden Werbung für Ihr Haus. Darüber hinaus können Sie die Social-Media-Kanäle übrigens ausgezeichnet zur Kundenkommunikation nutzen. Ob Sie nun eine Frage bereits innerhalb kurzer Zeit beantworten oder auf eine Beschwerde bedacht, serviceorientiert und vielleicht sogar humorvoll reagieren – Ihre Gäste, deren Kontakte und weitere Social-Media-Nutzer werden es sehen und ein positives Bild von Ihnen bekommen.


Fazit:
Bevor eine Reise ansteht, suchen die meisten Menschen im Internet nach Informationen und Inspirationen – genau das kann sich ein Hotel mit gezieltem Content-Marketing zunutze machen. Kreative, relevante und hochwertige Beiträge auf der hauseigenen Internetpräsenz machen nicht nur die potenziellen Urlauber glücklich, sondern erhöhen auch die Reichweite der Hotel-Website und können letztendlich zu mehr Übernachtungsgästen und Direktbuchungen führen. Ein weiteres Plus: Wird häufiger direkt über Ihre Website und nicht über ein Portal gebucht, sparen Sie Kosten für die Kommission.

 

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 2/5

Marketing Maßnahmen Hotel

Tipp 2: Festlegen von Zielen & Maßnahmen:

Anhand der definierten Ziele werden die passenden Marketing-Maßnahmen für das Hotel festgelegt. Dies geschieht am besten unter Einbeziehung diverser Abteilungen des Hauses. Je mehr das Team über die Markenstrategie weiß, desto besser kommt diese Message auch bei den Gästen an.

Welche Kanäle und Möglichkeiten stehen für die Hotel-Vermarktung zur Verfügung?

Offline
• Plakatwerbung

• Messen & Veranstaltungen

• Direktmailings

• Drucksorten für die Hotel-Ausstattung (zB Speisekarten, Tischaufsteller, Hinweisschilder, Plakate
)
• Drucksorten zum Verteilen (zB Flyer, Info-Folder, Visitenkarten)

Online
• Website, Blog & SEO (unbezahlte Google-Suchergebnisse)

• Werbeanzeigen & SEA (bezahlte Google-Suchergebnisse)

• Social Media

• Newsletter

• Zusammenarbeit mit Buchungsplattformen (Affiliate Marketing)


Besprechen Sie im Team die passenden Kanäle, die möglichen Ressourcen, das verfügbare Budget und legen Sie anhand dessen die konkreten Marketing-Maßnahmen fest.

Einen weiteren Tipp gibt es im nächsten Blog…

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 1/5

Gelungenes Hotel Marketing

Tipp 1: Analyse des IST-Zustandes:

Dank der unendlichen Weiten der Online-Welt gibt es heutzutage zahlreiche Möglichkeiten, wenn es um Vermarktung geht. Doch gerade darin liegt die Schwierigkeit – welche Marketing-Maßnahmen kommen für Ihr Hotel, Ihre Frühstückspension oder Ihre Ferienwohnung in Frage und lohnen sich diese?

Inwiefern ist Offline-Werbung in der heutigen Zeit noch sinnvoll? Und wie lässt sich Influencer-Marketing im Tourismus nutzen?

Um bei Fragen wie diesen mehr Klarheit zu schaffen, haben wir 5 Tipps für Sie parat, wie Sie Ihr Hotel-Marketing organisieren können. Hier unser 1. Tipp:

Analyse des IST-Zustandes

Die Grundlage für die Zielbestimmung ist das Wissen über die aktuelle Situation. Daher ist es wichtig, einen strategischen Marketingplan zu erstellen, der folgende Punkte enthält:

• Hotel-Zielgruppe: Wer sind unsere Gäste?

• Alleinstellungsmerkmal: Warum kommen die Gäste ausgerechnet zu uns?

• Stärken und Schwächen: Worauf sind wir spezialisiert? Wo ist noch Verbesserungsbedarf bzw. wovon grenzen wir uns bewusst ab?

• Mitbewerber-Analyse: Was unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern?

• Produkte und Services: Was bieten wir und wie bewerten die Gäste die einzelnen Angebote?

• Vision: Was ist unser Leitmotiv?


Nach einer ausführlichen IST-Analyse steht nicht nur fest, was die aktuellen Stärken und Schwachpunkte sind, sondern auch in welche Richtung die Positionierung gehen soll. Je fokussierter die Richtung, desto besser und klarer einerseits die Zielgruppe und andererseits die Kommunikation nach außen. Ihr Hotel ist auf Pärchen-Urlaub spezialisiert? Damit grenzt es sich deutlich von Familienhotels ab, indem sich die Hotelangebote und Hotelpreise sowie die Kommunikationskanäle und Marketing-Aktivitäten gezielt an Paare richten.

Einen weiteren Tipp gibt es im nächsten Blog…

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Überholt YouTube Google?

Ratko_Blog Youtube

Aber 100%ig. Seien Sie ehrlich: Wenn Sie in Google nach etwas suchen, und gleich am Anfang ein Film über das erscheint, was Sie gesucht haben – wo klicken Sie hin: Auf die Text Ergebnisse oder auf den YouTube Film?

Vor allem, wenn Sie gleich sehen, dass der Film nicht zu lange dauert, schon der Titel genau das beschreibt, was Sie suchen, und am Ende noch ein paar Bewertungen mit mind. 4,5 Sternen da stehen. Spätestens jetzt ist alles klar. Ich lehne mich hin, drücke auf die Play-Taste und schaue mir dieses Video an. Kein lästiges Lesen (unter Umständen zuerst die Brille holen ;-)) und ständiges Hin- und Herscrollen mit der Maus. Dazu kommt, dass es im Film die Möglichkeit gibt, mit Ton und Bild Animationen viel besser zu integrieren.

Es gibt noch nicht so viele Filme, die Ihre Suchergebnisse zu 100% abdecken können. Fakt ist aber, dass sehr bald Film-Ergebnisse bei der Google Suche, sowohl quantitativ als auch qualitativ, vor den Text-Ergebnissen kommen werden. Wir, die RATKO MEDIENAGENTUR, arbeiten schon seit Jahren daran, eigene Filme so zu optimieren, um sie nicht nur auf der Homepage, sondern auch bei Suchmaschinen optimal zu präsentieren.

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR