10 Jan, 2018

Fotos sortieren, bearbeiten und organisieren

10 Jan, 2018

 

 

Wie geht das? Welche Software für Windows und Mac

Fotos sind gemacht, der Urlaub ist vorbei, und was jetzt? Eigentlich haben wir keine Zeit um die Fotos zu sortieren oder zu bearbeiten… Das Fotografieren hat Spaß gemacht, aber diese Arbeit am Computer soll jemand anderer machen! Das geht leider nicht.

Meine Erfahrung zeigt, dass Fotos, die direkt von der Kamera oder vom Handy in Facebook gepostet oder per Whats App versendet werden die Öffentlichkeit erreichen. Alle anderen oder viele davon gehen für immer verloren. In dem Moment wo wir fotografieren, sind die Bilder noch spannend und lustig, aber da die Bilder erst zu einem deutlich späteren Zeitpunkt (wenn überhaupt) zum PC kopiert werden, kann sich kaum jemand daran erinnern, dass die Bilder gemacht worden sind. Wir haben hunderte, wenn nicht tausende Fotos, die sortiert werden müssen. Bei mir bleiben weniger als 8% aller gemachten Fotos übrig. Oft fotografieren wir aus „Jux und Tollerei“ und es gibt nur wenige brauchbare Fotos, die übrig bleiben. Über Fotos die Kinder mit unserem Handy oder unserer Kamera machen, brauchen wir gar nicht erst zu reden.

Uns bleibt also nichts anderes übrig als dass wir uns an den PC setzen und uns Zeit zum Fotosortieren nehmen. Eine perfekte Software dafür ist „Lightroom“ von Adobe. Funktioniert am Mac und Win. Selbst Profis benutzen diese Software für Veröffentlichungen. In Lightroom sollten wir gnadenlos alle Fotos, die nicht „Perfekt“ sind löschen. Fotos die sehr ähnlich sind, sollten wir so aussortieren, dass max. nur ein oder zwei Fotos mit gleichem Motiv übrig bleiben. Das fällt oft sehr schwer, aber beim Sortieren ist unser Motto: Es gibt nur ein perfektes Foto!

Wenn wir die besten Fotos ausgesucht haben, legen wir einen Ordner an und bestimmen die Ereignisse nach Jahr und Monat. Ich erstelle zB. Einen Ordner: 2016- 01 Geburtstag Max. Damit finden wir diese Fotos auch nach zehn Jahren wieder. Alle Fotos in diesem Ordner sollten wir noch einmal anschauen, evtl. den Ausschnitt korrigieren und das Licht oder die Farbe anpassen. In Lightroom geht das sehr schnell und einfach.

Nachdem alles organisiert ist, möchten wir auch alle Fotos auf unserem Handy haben. Da es auf den meisten Handys nicht all zu viel Speicherplatz gibt, ist das nicht immer möglich. Lightroom hat dafür die perfekte Lösung: Einfach bei Google einen Email- account erstellen und kostenlos bis zu 1 GB Fotos, automatisch hochladen, ohne jegliche Arbeit. Diese Fotos können wir dann jederzeit und überall (Voraussetzung Internetverbindung) mit dem Lightroom App am beliebigen Handy oder PC anschauen. Auch posten oder Bilder per Email versenden geht aus Lightroom per Mausklick. Obwohl Lightroom wirklich toll ist, sollten wir trotzdem eine Kopie aller Bilder auf DVD oder einer externen Festplatte machen um nichts dem Schicksal zu überlassen.

«

Leave a comment:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .