07
Jan

Gehört Filmen mit dem Kran der Vergangenheit an?

Gehört Filmen mit dem Kran der Vergangenheit an?

Wir benutzen unseren Kran seit Jahren nicht mehr. Es gibt so viele verschiedene und sogar einfachere Möglichkeiten, welche zum gleichen Ergebnis führen. Nichtsdestotrotz möchte ich unseren Kran nicht verkaufen. Ich kann mir gut eine Kombination mit einer Kranfahrt (Slider) vorstellen. Und statt eines einfachen Stativkopfes zu verwenden, an der Spitze des Kranes ein Gimbal zu montieren, der wiederum mit dem Handy per Bluetooth gesteuert wird. Die Ergebnisse würden manche Profis umhauen. Vor allem ergibt sich dadurch eine ganz andere Möglichkeit an Kreativität und mit relativ wenig Aufwand außergewöhnliche Filmproduktionen zu machen. Natürlich: Die Entwicklung von Drohnen und Gimbals haben den Kran deutlich in den Schatten gestellt. Aber sogar eine Drohne, die zuerst mit einer Kranfahrt geführt wird und am Ende der Kranfahrt abhebt, würde One-take Clips auch in die Championsleague bringen. Mein Resümee: Wir behalten unseren 2,3m Kran noch eine Weile, da man nicht weiß, was die Zukunft noch bringt!

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR