Storytelling im Hotelbereich


Kaum eine Branche bietet sich besser an, Geschichten zu erzählen, als die Hotel- und Tourismusbranche. Denn viele Menschen verbinden Urlaub mit großen Emotionen und die Gefühlsebene lässt sich mit unterschiedlichen Inhalten auf Ihrer Website bewusst ansprechen. Außerdem ereignen sich in einem Hotel jeden Tag unzählige große und kleine Geschichten, die Sie für Ihr Content-Marketing benutzen können.

Hier sind unsere Vorschläge, mit welchen Mitteln Sie die Geschichten Ihres Hotels effektiv, abwechslungsreich und emotional präsentieren können:

1. Fotos
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – das gilt auch im Content Marketing! Von der Terrasse haben Ihre Gäste eine wundervolle Aussicht auf die umliegenden Berge? Dann zeigen Sie dies mit einem Panorama-Foto direkt auf Ihrer Website.


2. Blog-Beiträge
Klassisch und wie gemacht für erfolgreiches Storytelling im Hotel-Content-Marketing sind Blogs. Mit Geschichten über Ihr Hotel und die Region können Sie Urlaubsgäste inspirieren und auf der Gefühlsebene ansprechen. Zudem eignet sich ein Blog bestens, um potenzielle Besucher mit hilfreichen Informationen zu versorgen: Geben Sie beispielsweise Tipps für Ausflugsziele und Veranstaltungen in der Nähe.

3. FAQ-Seiten
Um kurz und bündig die wichtigsten Fragen zu beantworten, bietet sich eine FAQ-Seite (Frequently Asked Questions) an. Zu welcher Uhrzeit kann ich frühestens einchecken? Wann sind die Essens-Zeiten? Wie kann ich bezahlen? Urlaubsgäste haben ganz typische Fragen, auf die Sie gerne eine schnelle Antwort bekommen möchten.


4. PDF´s zum Downloaden
Sie haben ein Hotel in den Bergen? Dann bieten Sie eine Packliste für Wanderungen an. Oder Sie stellen eine Checkliste für die Reiseapotheke zusammen, in der Sie auch Blasenpflaster und andere notwendige Kleinigkeiten erwähnen. Solche praktischen Pack- und Checklisten können Ihren Blog füllen und lassen sich zudem als Download anbieten, um Gästen einen umfangreichen Service zu bieten.


5. Videos
Um Reisenden einen Eindruck von den Räumlichkeiten in Ihrem Hotel zu geben, sind Video-Touren ideal. Sie geben Ihnen etwa die Möglichkeit, Ihre potenziellen Gäste vom Empfangsbereich direkt in das Zimmer zu führen, damit diese sich ein umfassendes Bild machen können.

6. Podcasts
Nutzen Sie das beliebte Content-Format für Ihr Hotel! Ähnlich wie in einem Blog können Sie die Hörer mit Informationen und Inspirationen für Reisen versorgen – doch weil Ihre potenziellen Gäste bereits Ihre Stimme kennenlernen, wirkt ein Podcast noch persönlicher und schafft noch mehr Vertrauen, als es ein Ratgeber in Textform kann.


7. Social Media
Anstatt ausschließlich professionelle Bilder zu nutzen, ermuntern Sie doch Ihre Gäste, Urlaubsfotos auf Social-Media-Plattformen wie Instagram oder Facebook zu posten und mit dem Hashtag Ihres Hotels zu versehen. So fühlen sich Ihre Gäste wertgeschätzt und machen indirekt bei Freunden Werbung für Ihr Haus. Darüber hinaus können Sie die Social-Media-Kanäle übrigens ausgezeichnet zur Kundenkommunikation nutzen. Ob Sie nun eine Frage bereits innerhalb kurzer Zeit beantworten oder auf eine Beschwerde bedacht, serviceorientiert und vielleicht sogar humorvoll reagieren – Ihre Gäste, deren Kontakte und weitere Social-Media-Nutzer werden es sehen und ein positives Bild von Ihnen bekommen.


Fazit:
Bevor eine Reise ansteht, suchen die meisten Menschen im Internet nach Informationen und Inspirationen – genau das kann sich ein Hotel mit gezieltem Content-Marketing zunutze machen. Kreative, relevante und hochwertige Beiträge auf der hauseigenen Internetpräsenz machen nicht nur die potenziellen Urlauber glücklich, sondern erhöhen auch die Reichweite der Hotel-Website und können letztendlich zu mehr Übernachtungsgästen und Direktbuchungen führen. Ein weiteres Plus: Wird häufiger direkt über Ihre Website und nicht über ein Portal gebucht, sparen Sie Kosten für die Kommission.

 

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Empfohlene Beiträge