Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 5/5

Marketing Plan Hotel

Tipp 5: Erfolgskontrolle der Maßnahmen:

Wenn Sie sich mit Ihrem Team bis zu diesem Punkt vorgearbeitet haben, dann gratulieren wir Ihnen herzlich, denn der größte Teil Ihrer Marketing-Planung für das Hotel ist getan. Bevor es an die Umsetzung geht, fehlt jedoch noch ein wichtiger Schritt. Es gilt festzulegen, mit wie viel Budget welche konkreten Marketing-Ziele erreicht werden sollen. Nur so können Sie anschließend auch den Erfolg der Marketing-Maßnahmen kontrollieren – indem Sie messbare Ziele festlegen.

Ein Beispiel für den Online-Bereich: 
• Marketing-Kanal: Instagram
• Budget: 1.000 €
• Zeitraum: 1 Monat, z.B. Oktober
• Marketing-Aktivität: Einladung von drei Influencern für je 2 Nächte im Hotel
• Marketing-Ziel: 1000 neue Instagram-Follower

Gemessen wird der Erfolg dieser Instagram-Aktion nach Abschluss aller vereinbarten Postings an den neu gewonnenen Abonnenten des eigenen Instagram-Accounts.

Ein Beispiel für den Offline-Bereich:
• Marketing-Kanal: Direktmailing
• Budget: 1.000 €
• Zeitraum: 1 Monat, z.B. Oktober
• Marketing-Message: z.B. ein spezielles Angebot nur für ehemalige Gäste
• Marketing-Ziel: 10 Buchungen des Angebots



Wie wäre es mit einer gezielten Aussendung per Post an ehemalige Hotelgäste? Sie haben die Zimmer renoviert und möchten darauf aufmerksam machen? Oder Sie wünschen sich generell mehr Auslastung in einem bestimmten Monat? Überlegen Sie im Team eine Aktion mit besonderen Konditionen und legen Sie konkret fest, was Sie von dieser Promotion erwarten.

Fazit: Warum sich ein Marketing-Plan für Hotels langfristig lohnt
„Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch!“
Ganz nach diesem Motto braucht es einen schriftlich festgelegten Hotel-Marketing-Plan, der im Kreise der Mitarbeiter allseits bekannt ist und gemeinsam verfolgt wird. So kann die Kommunikation einheitlich und gezielt nach außen getragen werden. Jeder kennt die gemeinsame Vision und was er im Rahmen des Marketing-Plans zu tun hat von der Idee, über die Umsetzung bis hin zur Evaluierung. 
„Wenn der Plan nicht funktioniert, dann ändern Sie den Plan. Aber niemals das Ziel.“
Ein Ziel kann auf viele verschiedene Arten erreicht werden. Die laufende Pflege des Marketing-Plans hilft dabei, sichtbar zu machen, welche Maßnahmen fruchten und welche weniger gut funktionieren. Das ermöglicht eine aussagekräftige Evaluierung und eine entsprechende Anpassung der Marketing-Maßnahmen –  so wird sichergestellt, dass die Ziele langfristig, zielstrebig verfolgt und auch erreicht werden.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 1/5

Gelungenes Hotel Marketing

Tipp 1: Analyse des IST-Zustandes:

Dank der unendlichen Weiten der Online-Welt gibt es heutzutage zahlreiche Möglichkeiten, wenn es um Vermarktung geht. Doch gerade darin liegt die Schwierigkeit – welche Marketing-Maßnahmen kommen für Ihr Hotel, Ihre Frühstückspension oder Ihre Ferienwohnung in Frage und lohnen sich diese?

Inwiefern ist Offline-Werbung in der heutigen Zeit noch sinnvoll? Und wie lässt sich Influencer-Marketing im Tourismus nutzen?

Um bei Fragen wie diesen mehr Klarheit zu schaffen, haben wir 5 Tipps für Sie parat, wie Sie Ihr Hotel-Marketing organisieren können. Hier unser 1. Tipp:

Analyse des IST-Zustandes

Die Grundlage für die Zielbestimmung ist das Wissen über die aktuelle Situation. Daher ist es wichtig, einen strategischen Marketingplan zu erstellen, der folgende Punkte enthält:

• Hotel-Zielgruppe: Wer sind unsere Gäste?

• Alleinstellungsmerkmal: Warum kommen die Gäste ausgerechnet zu uns?

• Stärken und Schwächen: Worauf sind wir spezialisiert? Wo ist noch Verbesserungsbedarf bzw. wovon grenzen wir uns bewusst ab?

• Mitbewerber-Analyse: Was unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern?

• Produkte und Services: Was bieten wir und wie bewerten die Gäste die einzelnen Angebote?

• Vision: Was ist unser Leitmotiv?


Nach einer ausführlichen IST-Analyse steht nicht nur fest, was die aktuellen Stärken und Schwachpunkte sind, sondern auch in welche Richtung die Positionierung gehen soll. Je fokussierter die Richtung, desto besser und klarer einerseits die Zielgruppe und andererseits die Kommunikation nach außen. Ihr Hotel ist auf Pärchen-Urlaub spezialisiert? Damit grenzt es sich deutlich von Familienhotels ab, indem sich die Hotelangebote und Hotelpreise sowie die Kommunikationskanäle und Marketing-Aktivitäten gezielt an Paare richten.

Einen weiteren Tipp gibt es im nächsten Blog…

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR