17
Dez

Webdesign mit WordPress – Teil 2

Teil 2: WORDPRESS – DIE MULTIFUNKTIONALE PLATTFORM

Dabei muss man sich WordPress als ein Kern-Programm vorstellen, welches weitere Programme (Themes & Plugins) beinhaltet, die den Funktionsumfang – je nach Bedarf – erweitern. Die sogenannten Themes geben Ihrem Webauftritt ein „spezielles“ Aussehen, sind also in erster Instanz für das optische Erscheinungsbild zuständig.

Die Möglichkeit diese Themes nach seinen eigenen Vorstellungen zu ändern, ist dabei höchst unterschiedlich. Will man eine speziellere Homepage, kommt man nicht um den Kauf eines professionellen Themes herum, da die kostenlosen meist eingeschränkte Möglichkeiten aufweisen. Hierzu muss gesagt werden, dass trotzdem speziellere Wünsche nur durch das Editieren von Stylesheets ermöglicht werden, was nicht ohne spezielle Vorkenntnisse möglich ist.

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR