Skip to content

3 Schritte zur Lösung, wenn du in Sachen Onlinemarketing überfordert bist

Overwhelm
Effekt

Stell dir folgende Situation vor:
Du hast ein neues Haus, oder noch besser ein Hotel gebaut und willst das natürlich möglichst ausgelastet haben. Du selbst kennst dich aber leider nicht damit aus und beschließt nun, eine professionelle Agentur zu beauftragen.

Nach etlichen Recherchen stellst du fest, dass es ein mehr als breites Angebot gibt und du fängst an, einzelne Firmen anzuschreiben. Nachdem du zehn ausgewählten Agenturen lang und breit erklärt hast, wo deine Problematik liegt, erhältst du nach ein paar Tagen schließlich 10 verschiedene Angebote, welche fast alle genau auf deine Situation zugeschnitten sind:

  • eine neue Homepage wird benötigt
  • natürlich mit maßgeschneiderter Landingpage
  • deine Facebook Seite muss aktuell gehalten werden
  • Instagram gehört selbstredend auch dazu
  • Blogs sollten geschrieben werden
  • ein „Online-Marketing“ Coaching buchen
  • einen Podcast einrichten
  • gezielt Werbungen positionieren
  • eigener Youtube Kanal
Grundsätzlich sind besagte Vorschläge auch alle richtig, aber leider fehlt dir Zeit und Geld um alle umzusetzen.

Noch schlimmer ist allerdings die Tatsache, dass du dich einfach nicht entscheiden kannst, mit welchem der Vorschläge du anfangen sollst…

Erschwerend kommt noch dazu, dass selbst die Meinungen deines Umfeldes doch sehr polarisieren – jeder setzt auf einen anderen Kanal.

Was passiert dann: Du bist dir so unschlüssig, aus Angst auf den falschen Kanal zu setzen, dass du auf gar keine der vorgeschlagenen Ideen eingehst – der sogenannte „Overwhelm Effekt“.

Da diese sogenannten „Tipps“ der beauftragten Agenturen viel zu allgemein gestreut sind, muß man folgendes beachten:

Dinge wie Zeitpunkt, Reihenfolge, Tempo, Timing usw. sind natürlich noch nicht auf deine Persönlichkeit und dein Budget zugeschnitten.

UNSERE 3-PUNKTE-LÖSUNG:

1. Beginne mit nur einem Tool. 

Beobachte genau, welcher Marketing Kanal am besten funktioniert und fokusiere den, der am meisten potentielle Kunden erreicht.

2. Sei individuell und einzigartig.

Es ist sehr wichtig, daß du deine ganz eigene Geschichte erzählst – Authentizität ist hier sehr gefragt!

Finde die Eigenschaften heraus, die dich und dein Haus Einzigartig machen und von der Konkurenz abhebt.

3. Ohne Fleiß kein Preis

Vergleiche Preise und Qualität mit den Hotels der Klasse, welche du erreichen möchtest.

Selbstredend ist das viel Arbeit und ein langer Prozess, aber er wird Früchte tragen.
Erfolg ist garantiert – dafür stehe ich mit meinem Namen.

Findest du das auch so überzeugend wie ich?
Dann lass uns reden: 0664 3382129

Ratko