Umdenken im Tiroler Tourismus

Schilderwald

Haben Sie gewusst, dass Booking.com mit 15 % Kommission eigentlich unseren Gewinn um 50 % reduziert? Fast alle Hotels arbeiten mit mindestens einem OTA und dadurch wird mehr oder weniger ein Großteil des Gewinnes verschenkt.
 
Wir sind alle sehr gespannt, wann der erste Urlauber nach der Corona Zeit wieder kommt. Fest steht, der wird in Erinnerung bleiben. Um diesen Gast werden wir uns überdurchschnittlich bemühen. Genau um das geht es auch: Wir sollen von maximalen Übernachtungszahlen und vollem Parkplatz wegkommen und uns stattdessen um den Gast und sein Erlebnis im Urlaub kümmern.

Es nützt niemanden etwas, 250 Tage im Jahr vermietet zu haben, wenn die Reisebüros, Bus-Veranstalter und alle anderen Online Portale (OTAs) uns endlos viel Kommission dafür wegnehmen. Es macht deutlich mehr Sinn, ins eigene Online-Marketing zu investieren, selbst wenn das Nächtigungen kostet. Dafür bleibt aber am Ende mindestens gleich viel Gewinn. 

Ich bin überzeugt, dass langfristig bei dieser Strategie deutlich mehr Geld übrig bleibt, als wenn man versucht um jeden Preis den Parkplatz voll zu kriegen. Überhaupt haben wir noch niemandem empfohlen, den Preis zu senken. Vielmehr versuchen wir Dienstleistungen und Angebot insgesamt zu erhöhen und damit mindestens den Preis zu halten, wenn nicht sogar zu erhöhen.

Seien auch Sie einer der Ersten, der sich Buchungsgebühren spart, und mit gezieltem Marketing langfristig neue Stammkunden nach der Corona Zeit gewinnt. Wertschöpfung vor Ort ist das einzige, was zählt und wir unterstützen Sie dabei! Mit unseren eigenen Ferienwohnungen „Viktoria Lodges“ in Bach haben wir bereits beste Erfahrungen mit dieser Strategie!

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR

Tipps für erfolgreiches Hotel-Marketing – Teil 3/5

Hotel Online Marketing

Tipp 3: Warum sich Offline-Marketing & Print-Werbung immer noch lohnen:


In den letzten Jahren ist Online-Marketing immer wichtiger geworden und die Möglichkeiten sind vielfältig. Bevor wir jedoch näher darauf eingehen, stellt sich die Frage, welche Offline-Marketing-Maßnahmen in der heutigen Zeit Sinn machen?


Die Grundausstattung an Printwerbemitteln ist für ein Hotel unumgänglich. Von Visitenkarten für die Mitarbeiter, über die Hotel-Beschilderung bis hin zu Gästemappen und Infobroschüren – das Hotel-Logo gedruckt auf professionellen Drucksorten spielt eine zentrale Rolle beim Marken-Auftritt.


Darüber hinaus sind Direktmailings eine gute Möglichkeit, die Zielgruppe direkt anzusprechen und auf neue Angebote aufmerksam zu machen. Nichts geht über den besonderen Eindruck, den das haptische Erlebnis einer hochwertigen Broschüre hinterlässt. Die Online-Welt ist schnelllebig und kurzweilig! Da ist ein Magazin, das man in Händen hält und in Ruhe durchblättert, eine willkommene Abwechslung, die im Gedächtnis bleibt.  


Auch der persönliche Kontakt darf nicht unterschätzt werden. Die Teilnahme an lokalen Veranstaltungen oder auch an größeren Events wie Messen kurbelt die positive Mundpropaganda an. Dazu braucht es natürlich eine spezielle, gebrandete Ausstattung wie zum Beispiel ein Messestand, RollUps für Informationen zum Hotel, Sitzgelegenheiten und GiveAways wie mit dem Logo bedruckte Süßigkeiten. In Kombination mit einem Gewinnspiel ist der Hotel-Messestand bestimmt DER Kundenmagnet! 


Bedruckte Werbung hat also auch in der heutigen Zeit nicht an Bedeutung verloren und fördert den persönlichen Kontakt zur Zielgruppe sowie auch das positive Image des Hotels.

Den nächsten Tipp gibt´s in unserem nächsten Blog…

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR