RATKO_WordPress
13
Mrz

Webdesign mit WordPress – Teil 7

  1. Teil 7: WORDPRESS – SSL TROUBLE SHOOTING

Wenn die WordPress Installation nicht neu ist und Sie auf SSL umstellen, liegen vermutlich zahlreiche Links in der „http://*“ Version vor. Diese müssen nun alle auf https://* umgeändert werden.

Öffnen Sie Ihre Homepage im Web Browser und vergewissern Sie sich das in der Adressleiste ein geschlossenes Schloss zu erkennen ist . Dies zeigt Ihnen, dass die Seite sicher ist. Wenn das Schloss geöffnet vorliegt, müssen Sie nicht sichere Inhalte ersetzen und externe Links auf unsichere Seiten entfernen oder auf https:// umstellen.

Dies können Sie manuell machen indem Sie alle Bilder durch Neue ersetzen und alle Links umschreiben, ODER Sie bedienen sich einem Plugin, das die Datenbank direkt umschreibt.

Installieren Sie hierzu das „Better Search Replace“ Plugin.

WER HIER FEHLER MACHT, SCHROTTET SEINE DATENBANK=SEITE!

Aktivieren Sie das Plugin und wechseln Sie anschließend in den Reiter Werkzeuge und wählen Sie das Plugin aus. Füllen Sie die Felder aus. Benützen Sie Ihre eigene Domain.

Im Feld suchen -> http://Ihre_Domain.at
Im Feld ersetzten -> https://ihre_Domain.at

Wählen Sie ALLE Tabellen mit der Maus aus.

Aktivieren Sie den Testlauf. Nach erfolgreichem Testlauf machen Sie ernst.

Nun sollte Ihre Seite sicher sein. Kontrollieren Sie Alles.

Powered by RATKO MEDIENAGENTUR